Icon von Facebook

Willkommen bei der Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau!

Ziel der Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau ist es, die Arbeit der Internationalen Gedenk- und Begegnungsstätte Kreisau zu fördern, ihren Erhalt langfristig zu sichern und öffentliches Interesse dafür zu wecken.

Kreisau war stets ein europäischer Ort, der Brücken baut: Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Kulturen, Sprachen, Geschichten und Menschen. Hier trafen sich einst die NS-Widerstandskämpfer des Kreisauer Kreises um Helmuth James von Moltke, um Konzepte für ein demokratisches Deutschland nach dem Nationalsozialismus und für ein vereintes Europa zu entwickeln. Als Ort der deutsch-polnischen Versöhnungsmesse im November 1989 steht Kreisau aber auch für einen Neuanfang in den polnisch-deutschen Beziehungen.

Heute ist Kreisau ein Ort der Begegnung und des Dialogs. Jährlich kommen hier viele tausend Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Europa zusammen, um sich in Projekten, Seminaren, Workshops und Konferenzen über politische, gesellschaftliche und kulturelle Grenzen hinweg auszutauschen.

Neuigkeiten

Anita Lasker-Wallfisch erhält den Deutschen Nationalpreis

05.09.2019

Anita Lasker-Wallfisch, die der Freya von Moltke-Stiftung seit vielen Jahren als Kuratoriumsmitglied verbunden ist, wird mit dem Nationalpreis der Deutsche Nationalstiftung für ihr Lebenswerk gewürdigt.
> mehr Lesen

Die Neue Rechte und der Widerstand

01.08.2019

Ein Gastbeitrag von Laura Brüggemann über die Vereinnahmung des NS-Widerstands durch die Neue Rechte
> mehr Lesen

Vortrag „Der Kreisauer Kreis und die Verfolgung der Juden“

30.04.2019

Anna-Raphaela Schmitz vom Institut für Zeitgeschichte München über den Kreisauer Kreis und die Verfolgung der Juden unter dem NS-Regime.
> mehr Lesen