Corona-Spendenaufruf

Die aktuelle Corona-Krise stellt das Neue Kreisau vor die größte Herausforderung seines 30-jährigen Bestehens. Zum ersten Mal seit der Gründung steht die internationale Jugend- und Gedenkstätte buchstäblich leer. Für einen Ort des Dialogs, welcher von persönlichen Begegnungen zwischen Europäerinnen und Europäern im Zeichen der Demokratie und des Friedens lebt, bedeutet der jetzige Stillstand eine existenzielle Bedrohung. Daraus erwächst eine Notwendigkeit, nach kreativen Lösungen zur Bewältigung der Krise zu suchen.

Die Freya von Moltke-Stiftung wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, die Existenz des Neuen Kreisau zu sichern. Freya von Moltkes Aufruf "Lassen Sie uns helfen" erreichte damals viele Freunde und Förderer. Heute ist der Zusammenhalt und die Solidaritätsbekundung derjenigen, die sich dem historischen Erbe und der Idee des Neuen Kreisaus verbunden fühlen, in einem ganz außergewöhnlichen Maß gefragt.

Um Kreisau in dieser schwierigen Zeit der weggebrochenen Einnahmen zu unterstützen, möchte die Freya von Moltke-Stiftung ganz im Sinne von Freya, unserer Namensgeberin, Ihnen zurufen, Kreisau braucht jetzt Ihre Hilfe, damit weiterhin Vorhaben und Projekte finanziert werden können. Ziel dieser Maßnahme ist es insbesondere auch, seine qualifizierten MitarbeiterInnen nicht entlassen zu müssen und dadurch die Krisenzeit zukunftsgerichtet zu nutzen, um bald schon wieder Jugendgruppen empfangen zu können.

Helfen Sie mit Ihrer Spende, die wertvolle Arbeit des Neuen Kreisau auch in dieser schwierigen Zeit zu sichern! Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, um weitere Unterstützungsformen zu besprechen.

Bleiben Sie gesund! Mit großem Dank und herzlichen Grüßen

Helmuth Caspar von Moltke (Vorsitzender des Stiftungsrates) und Dr. Anna Quirin (Geschäftsführerin)

« Zurück zu Aktuelles

Dies ist die Druckversion der Seite:
http://www.fvms.de/detailseite/archive/2020/april/article/corona-spendenaufruf.html?tx_ttnews[day]=06&cHash=afe55f3ad6c5892eb42e841bc3a929a5