Icon von Facebook

Vortrag von Dr. Axel Smend am 26.04.2018

Plötzenseer Abend, am Donnerstag 26.04.2018, 18:30 - 22:00 Uhr

18.30 Uhr Ökumenisches Friedensgebet (Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum, Heckerdamm 230)

19.30 Uhr Vortrag: Dr. Axel Smend "Gedanken sind Kräfte - Eine persönliche Annäherung an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus" (Ev. Gedenkkirche Plötzensee Heckerdamm 226, 13627 Berlin)

Der Offizier Günther Smend (1912 - 1944) bezahlt sein Mitwirken im Widerstand gegen den Nationalsozialismus mit dem Leben. Doch hat er Aufzeichnungen aus der Haft hinterlassen können, die die Familie - Witwe und drei Kinder - als kostbaren Schatz hütet. Seine Gedanken und Aufzeichnungen sind für seinen Sohn Axel der Schlüssel zum Verständnis des Vaters; andererseits geben sie der Familie auch Halt, die - wie Angehörige anderer Widerstandskämpfer auch - nach 1945 Anfeindungen erleben musste. 
Dr. Axel Smend, geboren 1944, arbeitet ehrenamtlich für die Stiftung 20. Juli 1944 als deren Kuratoriumsvorsitzender, ferner für die Freya-von-Moltke-Stiftung als Stiftungsrat sowie für die Bürgerstiftung Berlin als Kurator.  Er hat Jura und Französisch studiert. 30 Jahre hat er in leitenden Funktionen im In- und Ausland für die Commerzbank und die DZ-BANK gearbeitet; dort war er zuletzt als Generalbevollmächtigter für das Firmenkundengeschäft verantwortlich. 2002 gründete er die "Deutsche Agentur für Aufsichtsräte mbH"; er beriet Aufsichtsräte und half, deren Arbeit zu professionalisieren. 10 Jahre später verkaufte er diese Gesellschaft. Seitdem ist er Rechtsanwalt und Of Counsel bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Berlin und berät dort vor allem Vorstands- und Aufsichtsratsgremien in Fragen der Unternehmensführung. Herr Smend ist verheiratet und hat vier Kinder.

 

« Zurück zu Aktuelles